Warning: Declaration of YOOtheme\Theme\Wordpress\MenuWalker::walk($elements, $max_depth) should be compatible with Walker::walk($elements, $max_depth, ...$args) in /home/gr009ifo/www/home/wp/wp-content/themes/yootheme/vendor/yootheme/theme/platforms/wordpress/src/Wordpress/MenuWalker.php on line 8

Monat: Oktober 2019

Das ideale Lichtkonzept für perfekte Wohnräume

LEBEN IN PERFEKTEN LICHTVERHÄLTNISSEN

Das ideale Lichtkonzept bringt schöne Wohnräume perfekt zur Geltung

Licht ist ein maßgeblicher Faktor dafür, wie wir uns fühlen und welche Stimmung in einem Zimmer herrscht. Daher ist es wichtig, bei der (Neu-)Einrichtung auf ein maßgeschneidertes Lichtkonzept zu setzen, das das Beste aus jedem Raum herausholt.

Ideal ist es, wenn das Lichtkonzept bereits in der Bau- oder Renovierungsphase Berücksichtigung findet. So können die nötigen Elektroinstallationen gleich richtig gelegt und alle Steckdosen und Ausgänge ideal montiert werden. Damit erspart man es sich, nachträglich Kabel einziehen oder Verlängerungskabel legen zu müssen.

Das perfekte Licht schafft man mit einer Mischung aus drei verschiedenen Typen von Beleuchtung: Hintergrund- und Arbeitsbeleuchtung, sowie Akzentlicht.

Die Hintergrundbeleuchtung ist idealerweise indirekt und warm und schafft so eine gemütliche Stimmung im Raum. Mittels Dimmer kann sie heller oder dunkler geschaltet werden.

Kontraste und punktuelle Beleuchtung schafft man mit Akzentlichtern. Diese setzt man mittels Strahlern oder auffälligen, dekorativen Lampen um.

Arbeitsplätze benötigen ein helles Licht, bei dem man sich gut konzentrieren und gut lesen und schreiben kann. Dies ist besonders in klassischen Büros, aber auch in der Küche oder im Wohnzimmer neben dem Lesesessel vonnöten.

Kontrollierte Wohnraumlüftung - Expertentipp von Johann Griesbacher, Kirchbach

Nachhaltig saubere Luft

Moderne Heiz- und Lüftsysteme

Immer mehr Häuser werden mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung (kurz: KWL) gebaut. Diese sorgen kosten- und energiesparend für die richtige Temperatur. Aber auch die wichtige Aufgabe der Be- und Entlüftung fällt in das Aufgabengebiet der KWL: Besonders in Küchen ein interessantes Thema.

EMPFEHLUNG

  • Bei der KWL unterscheidet man Systeme mit Einzel- und Zentralgeräten sowie nach Funktionsprinzipien wie Abluftsystem, Zuluftsystem, kombiniertes Zu- und Abluftsystem, mit und ohne Wärmerückgewinnung, sowie Systeme mit Wärmepumpe.
  • Dezentrale Anlagen (Einzelgeräte) empfehlen sich für den nachträglichen Einbau in Küchen, da hier besonderer Lüftungsbedarf besteht und auch das Sparpotenzial groß ist. Mittlerweile sind auch dezentralisierte Systeme nahezu geräuschlos.
  • In der Küche und anderen Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit: Da die KWL mit Filtern arbeitet, werden Gerüche und Verschmutzungen abgeleitet und die Luftfeuchtigkeit reguliert – bei minimalem Energieverlust.
  • Kombination mit Umlufthaube: Sie wird mit dem KWL-System verbunden und kann Fette und Schmutz filtern, ohne das Lüftungssystem zu beeinträchtigen.

griesbacher gmbh | möbelwerkstatt

A-8082 Kirchbach 235 | tel +43-3116-277 11 | fax +43-3116-277 11-20 | info (at) griesbacher.at

Top